Blick vom Grafenberg bei Mönchberg

Kayh und Mönchberg

Wald- und Wiesenrunde am Schönbuchtrauf

Wald und Streuobstwiesen. Sonne und Schatten. Auf dieser abwechslungsreichen Strecke am Rand des Naturparks Schönbuch gibt es für alle etwas.

Übersicht

Der Schönbuchtrauf ist ein Platz mit Aussicht: Der südliche Rand des dicht bewaldeten Naturparks fällt hier steil ins Ammertal hinab. Der Blick schweift über das obere Neckartal, Alb und Schwarzwald. Die Hänge schmücken Streuobstwiesen, Weinberge und Wiesen. Die spektakuläre Blütenpracht im Frühling ist jedes Jahr etwas ganz Besonderes.
Diese Wanderrunde führt am oberen Rand des Schönbuchtraufs entlang auf schmalen Pfaden durch herrlichen Buchenwald. Nicht nur am Grafenberg öffnet sich der Blick ins weite Land zu unseren Füßen.  Der Rückweg verläuft dann gemächlich oberhalb von Kayh zwischen den Obstbäumen. Diese abwechslungsreiche Runde kombiniert elegant einen Abschnitt des Fernwanderwegs HW 5 mit der lokalen Rundwanderung "Land.Tour SchönbuchTrauf".

Fact Sheet: Schönbuchtrauf

Ausgangspunkt

Mönchberger Sattel
N 48.58674°, E 008.92121
Google Maps  Openstreetmap

Tourencharakter

Im Wald geht es auf schmalen Naturpfaden, die manchmal sehr matschig sein können. Durch die Obstwiesen hindurch verläuft der Weg auf breiten bequemen Schotterwegen.
Gegen Ende sind dann noch zwei Anstiege zu bewältigen.

Varianten

Da Hin- und Rückweg weitgehend parallel verlaufen, lässt sich die Runde an vielen Stellen gut abkürzen.

Wandertour Schönbuchtrauf

Streckenprofil

Länge: 11 km
Höhenunterschied: 270m
Gehzeiten: 2,5 - 3 Stunden

Der GPX Track ist ein externer Inhalt, der auf Github.com bereitgestellt ist:

Route

Grafenberg am Schönbuchtrauf

Vom Parkplatz an Mönchberger Sattel folgen wir der roten Markierung des Hauptwanderwegs HW 5 in Richtung Schützenhaus und biegen schon bald zum ersten Aussichtspunkt der Runde ab: Dem Grafenberg.

Wegweiser am Sportplatz Kayh

Der HW 5 führt nun auf einem schönen Waldpfad direkt an der Kante des Schönbuchs entlang. Rechts blicken wir ins weite Ammertal hinunter.  Am Sportplatz von Kayh verlassen wir den markierten Wanderweg, überqueren die Zufahrt zum Parkplatz und passieren auf einem kurzen Stück Asphalt das Sportheim hinter dem Fußballplatz. Dahinter tauchen wir schon wieder in den Wald ein. 

Schild an der Abbiegung in den Hohlweg

Wir bleiben weiter auf kleinen unmarkierten Pfaden ohne Markierung (und ignorieren einen Abstieg nach rechts ins Tal hinunter) bis wir einen Forstweg erreichen. Ein Schild weist auf ein Naturschutzgebiet hin. Hier biegen wir - nach wie vor unmarkiert - rechts ab. 

Der Hohlweg am Abstieg zu den Streuobstwiesen

Ein romantischer Hohlweg führt talwärts. Am Waldrand angelangt haben wir einen schönen Blick auf Entringen, Breitenholz und die Wurmlinger Kapelle. Wir wandern nach rechts weiter - leicht bergab und immer dicht am Waldrand.

Schafe in den Streuobstwiesen

Bevor der Forstweg endgültig den Wald verlässt, biegen wir scharf rechts ab. Ganz kurz steil hinauf, dann schon gleich wieder links. Wir sind endgültig auf den Streuobstwiesen von Kayh angelangt. Tendenziell rechts haltend, folgen wir einem bequemen Fahrweg, der eben den Hang entlang führt. Wir überqueren die Zufahrt zum Sportplatz Kayh. Ab hier begleitet uns nun ein gelber Kreis als Wegmarkierung. 

Blick auf die Kirschbaumblüte bei  Mönchberg

Kayh bleibt unter uns links liegen. Nach Mönchberg führt eine steile Treppe hinauf, weiter geht es auf der Zufahrt zum Mönchberger Sattel, die wir schon von der Anfahrt her kennen. Noch unterhalb vom unserem Parkplatz am Mönchberger Sattel folgen wir dem gelben Kreis schräg links und flanieren weiter durch die Obstwiesen. Überall laden aussichtsreiche Sitzbänke zum verweilen ein. 

Hauptwanderweg 5 am Schönbuchtrauf

An der Köhlereiche halten wir uns rechts. Sanft geht es bergauf bis wir wieder in den Wald eintauchen. Noch einmal rechts, dann steiler hinauf zu Stirners Jadghütte. Dort biegen wir rechts ab und spazieren auf bequemen Waldwegen zum Parkplatz am Mönchberger Sattel zurück.

Nützliche Infos

Kulinarisches

  • Sportgastgastätten von Kayh und Mönchberg
  • Schützenhaus Mönchberg

Sehenswert

  • Die Zeit der Kirschblüte ist sicherlich ein jahreszeitlicher Höhepunkt für Mönchberg und Kayh.
  • In der nahegelegenen Herrenberger Altstadt lässt sich eine Wanderung schön ausklingen.

Links zum SChmökern

Naturpark Schönbuch

Bilderstrecke


Kirschblüte bei Kayh
Mönchberg zur blauen Stunde
Aussichtspunkt Grafenberg im Winter
Herbststimmung am Hauptwanderweg HW5
Herbstlicher Schönbuch
Kirschblüte am Schönbuchtrauf
Blick vom Grafenberg bei Mönchberg
Schönbuch im Frühling
Der romantische Hohlweg beim Abstieg in Richtung Kayh
Der Blick vom Schönbuchtrauf reicht bis zur Burg Hohenzollern